Keyvisual-stadtbus-winterthur-isometrisc

Key Visual

Dieses Key Visual wurde für die Angebotsstrategie von Stadtbus Winterthur erstellt. Es sollte die Vision sowie die Pläne für die Zukunft des öffentlichen Verkehrs der Stadt visuell unterstützen.

Für die Ausarbeitung wurden mehrere bekannte Wahrzeichen der Stadt Winterthur in digitalem 3D erstellt. Diese dienen als Orientierung, um zu erkennen, wohin die Buslinien verlaufen und was geplant werden soll. Es war nicht wichtig, diese massstabsgetreu zu erstellen oder geografisch genau zu platzieren. Die 3D-Objekte sollten vor allem den Wiedererkennungswert der Stadt hervorheben. Die Miniaturwelt ist somit symbolischer Natur.

Für die Oberflächenbeschaffenheit des Materials entschieden wir uns, eine leichte Papiertextur zu verwenden. Die matten Oberflächen erzeugen eine weiche Materialität, die freundlich und einladend wirkt.

Die 3D-Animation ist aus zwei Teilen zusammengestellt. Der erste Teil besteht aus dem Aufbau der Elemente. Hierfür benutzte ich diverse klassische Techniken, unter anderem das Skalieren, Hineinbewegen und Extrudieren der Objekte. Der zweite Teil hingegen besteht aus dem Loop, also der Endlosschlaufe der Animationen. Zu sehen sind diese zum Beispiel beim Pendeln der Gondeln, beim Auf- und Absteigen der Standseilbahn oder beim Wiederauftauchen und Verschwinden der Busse. Dies ermöglicht es, die Animation so lange laufen zu lassen wie nötig.

Der Feinschliff, also die grafischen Elemente und die Musik, wurde von der Agentur Partner&Partner ergänzt.

Projekt: Stadtbus Winterthur

Kunde: Partner & Partner

Jahr: 2020

Leistung:

Modellierung, Materialisierung, Belichtung, Nachbearbeitung,

Animation & Compositing